Brookings-Register | Diersen ernannte den Griffith Chair in Agricultural Finance der SDSU

Home » Brookings-Register | Diersen ernannte den Griffith Chair in Agricultural Finance der SDSU

BROOKINGS – Lynn Sargeant, Dekan des College of Arts, Humanities and Social Sciences der South Dakota State University, hat Matthew Diersen zum ersten Empfänger des Griffith Chair in Agricultural Finance der Universität ernannt.

Diersen, Professor und SDSU Extension Risk/Business Management Specialist, ist seit 1999 an der Ness School of Management and Economics der SDSU. Im Herbstsemester 2022 findet eine Investiturzeremonie statt.

„DR. Diersens Fachkenntnisse in Agrarökonomie und Finanzen machen ihn zur perfekten Besetzung für den ersten Griffith-Lehrstuhl“, sagte Sargeant. „Ich freue mich über die Möglichkeiten, die diese neue Stiftungsposition unseren Studenten bieten und gleichzeitig Wege für die Kontaktaufnahme mit unseren Industriepartnern schaffen wird. Der Griffith Chair wird es Matt ermöglichen, seine Bemühungen um den Aufbau starker Kooperationspartnerschaften zu intensivieren, hochkarätige Forschung zu betreiben und die Tiefe seines Fachwissens zu demonstrieren.“

Diersen hat landwirtschaftliche Finanzen und den Handel mit Warentermingeschäften und -optionen gelehrt. Er hat auch Doktoranden in verschiedenen Bereichen des Marketings und der Finanzen beraten.

„Ich bin begeistert und fühle mich geehrt, der erste Griffith-Lehrstuhl zu sein“, sagte Diersen. „Dies wird mehr wissenschaftliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der Agrarfinanzierung ermöglichen, was unser Angebot im Unterricht verbessern und unsere Beiträge zur Kreditgebergemeinschaft verbessern wird.“

Diersen erwarb einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der University of Minnesota-Morris, einen Master-Abschluss in Agrarökonomie an der North Dakota State University und einen Doktortitel in Philosophie in Agrarökonomie an der University of Illinois.

Der Griffith-Lehrstuhl für Agrarfinanzierung ist die zweite gestiftete Fakultätsposition, die durch die Großzügigkeit von William und Byrne Griffith unterstützt wird. Die großzügige Philanthropie des Paares, die jetzt von der William Mibra and Byrne Griffith Foundation verwaltet wird, hat ein Vermächtnis geschaffen, das sich durch die Unterstützung von Stipendien, Kunst, Musik, Landwirtschaft und anderen Bildungsprogrammen an der SDSU auf ewig erstrecken wird. Der Griffith Chair in Agricultural Finance wird Williams lebenslange Karriere bei der Farmers and Merchants Bank und sein tiefes Interesse an der Landwirtschaft würdigen.

William Griffith wurde in Cresbard geboren. Er besuchte die SDSU und machte 1923 seinen Abschluss mit einem Hauptfach in Agronomie. 1924 trat er der Farmers and Merchants Bank in Huron bei. Während seiner Zeit bei der Bank füllte er alle Positionen aus und avancierte zum Bankpräsidenten und Verwaltungsratspräsidenten. Er ging 1979 in den Ruhestand und starb 1995.

Byrne Griffith erhielt zwei Abschlüsse von der MacPhail School of Music, wo sie Harfe und Gesang unterrichtete. Sie war Mitglied vieler renommierter nationaler Organisationen und erhielt vom Huron College die Ehrendoktorwürde für Musik. Sie starb 1990.