Linklaters London Leveraged Finance Partner wechselt zu US-Firma

Home » Linklaters London Leveraged Finance Partner wechselt zu US-Firma

Willkie Farr & Gallagher hat Linklaters-Partner Daniel Gendron in seine Finanzpraxis aufgenommen, wie aus einer Pressemitteilung der Kanzlei vom Donnerstag hervorgeht.

Gendron war laut seinem Linkedin-Profil seit 2013 Partner bei Linklaters. Zuvor war er Associate bei Borden Ladner Gervais.

Sein Abgang ist der letzte in einer Reihe von Partnerabgängen für Linklaters in dieser Woche.

Der Hongkonger Unternehmenschef Gilbert Li und seine Partnerin Iris Yeung wechselten zu Allen & Overy, während der US-Cyber-Co-Vorsitzende Erez Liebermann nach etwas mehr als einem Jahr bei Debevoise & Plimpton zu Debevoise & Plimpton wechselte.

Im April kam der Kartellrechtspartner und scheidende Global Practice Head Christian Ahlborn zu Covington & Burling.

Willkie hat unterdessen seine Reichweite in Großbritannien und Europa ausgebaut. In den vergangenen Monaten hat die Kanzlei ihre Büros in Frankfurt und Brüssel ausgebaut. Im Januar stellte das Unternehmen zwei Partner von DLA Piper in seinem Londoner Büro ein.

Im Oktober 2021 wurde ein starkes Kartell- und Prozessführungsteam von Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan hinzugezogen.

Ein Sprecher von Linklaters sagte: „Als geschätzter Partner und Kollege danken wir Dan für seinen Beitrag zum Unternehmen. Er verlässt uns mit unseren besten Wünschen für die Zukunft.“