Luftunterbrechungen verursachen Chaos für Kreuzfahrt- und Tourkunden: Travel Weekly

Home » Luftunterbrechungen verursachen Chaos für Kreuzfahrt- und Tourkunden: Travel Weekly

Es gab viele Neuigkeiten über verpasste Kreuzfahrtabflüge, Urlaubstage, verlorenes Gepäck und Stunden, die aufgrund von annullierten und verspäteten Flügen auf Flughäfen verbracht wurden, die die robuste Rückkehr der Reisen in diesem Sommer plagen.

Aber hinter den Kulissen machen Tausende von Reiseberatern Überstunden, um diese Flüge umzubuchen, Hotel- und Resortreservierungen zu ändern und Kunden zu ihrem nächsten Kreuzfahrthafen zu bringen.

Für Jeannie Cartier Sauleau, Inhaberin von Sixth Star Travel in Fort Lauderdale, bedeutet dies, regelmäßig mitten in der Nacht SMS und Anrufe von Kunden mit annullierten oder verspäteten Flügen zu beantworten.

„Ich kann mich wirklich nicht erinnern, dass es so war“, sagte Sauleau, der panische Kunden beruhigen musste, die in „schrecklichen“ Flughafenschlangen warteten. „Ich bin an dem Punkt angelangt, an dem Kunden, wenn sie bald irgendwohin gehen wollen, dafür sorgen, dass die Leute wissen, dass sie, wenn sie nicht viel Geduld haben, besser zu Hause bleiben.“

Laut Sauleau reichen die Probleme ihrer Kunden von der Umplanung von Flügen bis hin zur Navigation durch Stornierungs- und Änderungsgebührenregeln, die sich mit dem Abklingen der Pandemie geändert haben.

Flugprobleme zwingen Berater wie Sauleau, die traditionell nach den besten Preisen eingekauft haben, Flüge über Kreuzfahrtlinien zu buchen, deren Flugbuchungsprogramme häufig Richtlinien enthalten, die sicherstellen, dass Kunden zu ihren Schiffen gelangen, auch wenn dies einen Downline-Anlaufhafen bedeutet, und haben eigene Mitarbeiter für kurzfristige Stornierungen und Umbuchungen.

Holland America Line und Seabourn haben beide verstärkte Teams, die die Flugstornierungen und -änderungen der Gäste bearbeiten. Celebrity Cruises verzeichnete einen Anstieg des Anrufvolumens im Zusammenhang mit Flugunterbrechungen, während Royal Caribbean International sagte, dass es davon profitiert hat, viele Kreuzfahrten von Häfen in US-amerikanischen Antriebsmärkten anzubieten.

Die Buchung über eine Kreuzfahrtgesellschaft garantiert nicht unbedingt ein Happy End. Rhonda Day, eine Beraterin von Dream Vacations in Louisville, Kentucky, sagte, dass Kunden, die eine Alaska-Kreuzfahrt gebucht hatten, aufgrund verschiedener Flugprobleme den größten Teil des Landabschnitts verpassten.

„Es ist einfach sehr intensiv, weil Sie sich zunächst mit all den Covid-Problemen und all den hinzugefügten Schichten befassen, und dann mit all dem“, sagte sie.

Und selbst wenn Kunden Flüge über die Kreuzfahrtlinien buchen, sagte Marisel Aleman, Mitinhaberin von Cruise Elite, „sind wir der Affe in der Mitte, weil [clients] rufen uns an. Sie wissen nur, dass wir die rettende Gnade am Ende der Leitung sind.“

„Verrücktheit“ nennt Aleman Flugunterbrechungen in diesem Sommer. Der andere Miteigentümer von Cruise Elite, Marc Hayes, nennt es „verrückt“. Sie gehören zu den Beratern, die Kunden jetzt ermutigen, früh zu kommen. In ihrem Fall zwei Tage vor einer Kreuzfahrt statt einem. „Die Zeiten, in denen es gekürzt wurde, sind vorbei“, sagte Hayes.

Michael Hanlon von Ocean Dreams Travel, einem Dream Vacations-Franchise in Wilmington, NC, sagte, dass er kürzlich eine dreiköpfige Familie einen Tag früher gebucht habe, um vor einer siebentägigen Kreuzfahrt Zeit in Rom zu verbringen, aber ihr Hinflug wurde storniert. Sie kamen am Morgen ihrer Kreuzfahrt an.

„Sie beachteten meine Warnung und buchten einen Tag im Voraus, aber heutzutage scheint das nicht einmal genug zu sein“, sagte Hanlon und fügte hinzu, dass Verspätungen das Schlimmste für Kreuzfahrtschiffe seien.

„Es ist eine Sache, wenn Sie nur in einem Hotel übernachten, aber wenn Sie eine Flusskreuzfahrt oder eine Hochseekreuzfahrt unternehmen, ist das das Letzte, was Sie sehen möchten, wenn Sie am Hafen ankommen und das Schiff davonsegelt.“

Verpasste Tourtage und Hotel-Check-ins

Eine Reihe von Reisenden, die Touren gebucht haben, fehlen auch aufgrund von kurzfristigen Flugannullierungen zwangsläufig Tage am Start. Der Luxusreiseveranstalter Abercrombie & Kent sagte, er sei in der Lage gewesen, schnell zu reagieren.

„Unsere Gäste haben Verspätungen und Flugausfälle erlebt, aber in den meisten Fällen konnten wir schnell helfen, damit sie den Beginn ihrer Reise nicht verpassen“, sagte Stefanie Schmudde, Vice President of Product Development and Operations bei A&K.

Auch Hotels spüren die Auswirkungen. Barbara Jean Josey, Direktorin für Geschäftsentwicklung und Hospitality-Services im Elwood Hotel & Suites in Lexington, Kentucky, sagte, das Anwesen erhalte „fast täglich“ Anrufe und Nachrichten über Gäste, die auf dem Weg dorthin stecken bleiben, mitten in der Nacht ankommen oder reisen Stornierungen.

„Ich habe einen Herrn um 9 Uhr morgens kommen lassen, in der Hoffnung, wir könnten ihm ein Zimmer besorgen, nachdem wir die ganze Nacht von Vegas geflogen sind, als er am Abend zuvor hier sein sollte“, sagte sie und fügte hinzu, dass das Hotel „flexibel und verständnisvoll bleibt .“

„Wenn sie eine Datumsänderung benötigen, ändern wir das Datum ohne Strafen“, sagte Josey. „Wenn sie vergessen, anzurufen, um auf den nächsten Tag umzubuchen, stellen wir die Reservierung wieder her und tun unser Bestes, um ihnen ein sauberes Zimmer zu finden oder eines sauber zu bekommen, damit sie sich unabhängig von der Tageszeit ausruhen können. Wir hatten ein paar der Gäste, die unser Hotel noch nicht einmal betreten haben, hinterlassen eine Online-Bewertung, in der sie sagen, wie entgegenkommend wir sind, wenn andere es nicht sind.“

Einige Fluggesellschaften haben die Probleme eingeräumt. Ed Bastian, CEO von Delta, entschuldigte sich aufrichtig bei den Kunden, die von den Stornierungen, Verspätungen und anderen Betriebsausfällen der Fluggesellschaft in diesem Frühjahr und Sommer betroffen waren. „Die Probleme, die wir sehen, sind vorübergehend“, sagte er während eines Gewinngesprächs mit Investoren. „Wir sehen bereits deutliche Verbesserungen.“

Nicht alle sind betroffen

Natürlich ist das Problem nicht universell. Nicht jeder Berater war von Flugunruhen so stark betroffen.

„Ich hatte überall Leute und keine annullierten Flüge“, sagte Valerie Dorsey, eine Reiseberaterin von Cruise Planners. „Viele Zeitänderungen, aber keine großen.“

Toni Lanotte-Day, Inhaberin von Toni Tours, sagte, dass alle ihre betroffenen Kunden an ihren ursprünglichen Reisedaten auf Flügen untergebracht wurden. „Aber sie kommen entweder früher oder später als ursprünglich geplant, was bedeutet, dass ich jetzt den Reiseveranstalter oder die Transfergesellschaft benachrichtigen muss, die sie am anderen Ende abholen“, sagte sie.

Und einige Berater sagen, dass die Luftprobleme anscheinend wenig bis gar keinen Einfluss auf den Willen ihrer Kunden haben, diesen Sommer internationale Reisen zu buchen – solange sie schließlich ihr Ziel erreichen.

„Es ist den ganzen Ärger wert“, sagte Melinda Fortunato, Inhaberin von Best Travel, Fairfax, Virginia, obwohl „100 %“ der Kunden im vergangenen Monat Flugverspätungen oder -annullierungen und durchschnittliche Wartezeiten bei Anbietern von zwei bis zwei hatten vier Stunden umzubuchen.

Chad Burt, Mitinhaber von OutsideAgents.com, sagte, er coache Agenten, um Kunden „auf das Schlimmste vorzubereiten, in der Hoffnung, dass sie am Ende angenehm überrascht werden“. Und seine Berater haben mindestens einen Silberstreif am Horizont gefunden.

„Viele Agenten nutzen Luft als Verkaufsinstrument“, sagte er. „‚Der Preis wird sehr bald dramatisch steigen … Sie haben die Nachrichten gesehen … Lassen Sie uns heute Ihre Einzahlung vornehmen.'“
___

Jamie Biesiada und Christina Jelski haben zu diesem Bericht beigetragen.