Sollten wir der Wissenschaft statt den Stimmen folgen?

Home » Sollten wir der Wissenschaft statt den Stimmen folgen?

Die Demokraten, die stets um das Wohlergehen und den Komfort der Menschen besorgt sind, wollen das Wählen erleichtern. Die Republikaner, Hüter der öffentlichen Moral, wollen sicherstellen, dass die Stimmen echt sind. Warum also nicht auf Wahlen verzichten und sie durch Umfragen ersetzen?

Umfragen machen Bürger zu „Befragten“, die von zu Hause aus per Telefon oder Computer antworten. Die Befragten werden wissenschaftlich ausgewählt, um einen Teil der Bevölkerung zu repräsentieren. Die Beantwortung ist einfach, um den Demokraten zu gefallen, und da Ihre Qualitäten und Eigenschaften ohne Rücksicht auf Ihren Namen ausgewählt werden, besteht kein Betrugsrisiko, was die Republikaner freuen sollte. Nun, da wir Umfragen haben, die durch die Wahlwissenschaft zuverlässig gemacht wurden, warum brauchen wir Wahlen mit ihrem Tamtam, Zeremonien und Kosten – ganz zu schweigen von ihrer Zufälligkeit, Rauferei und Unvernunft?